Gruppenbild der Brautjungfern

Hochzeit von Oksana und Christoph bei Kaiserslautern

Oksana und Christoph wollten eigentlich im Juli in der Weidenkirche in Kaiserslautern heiraten. Da das Wetter Wochen davor aber so unbeständig war, haben sie sich die Option auf eine Trauung in der Kirche offen gehalten. Und wir brauchten die Alternative. Es hat leider davor geregnet, so dass alles nass war und es keine Möglichkeit gab, die ganzen Vorbereitungen in der Weidenkirche umzusetzten

Ich war wirklich überwältigt von der ganzen Liebe ins Detail. Alle Freundinnen trugen rosa Kleider, es war alles sehr liebevoll dekoriert, einfach traumhaft.

Die Trauung war sehr schön und emotional. Nach der Trauung empfing uns die Fussballmannschaft draußen  und einer war nur mit einem grünen Männerstringanzug begleidet. Hui!!!!!!!!!!

Danach gings ins Bürgerhaus, das generell für Hochzeiten um Geiselberg drumrum gebucht wird.

Die warmen Hauptspeisen wurden vom Catering gebracht, alles andere wurde mitgebracht. Es gab wunderbare Vorspeisen und Torten und ach ja…Hochzeiten sind immer lecker 🙂

Es war eine Hochzeitsfeier nach russischer Tradition, also viele Spiele, viel ,,gorka“, eine Schuhentführung und jede Menge Spaß… ich mag diese Hochzeiten sehr gerne.

Einen Unterschied gibt es auch noch…das Essen findet schon sehr früh statt also z.B. schon um 16 Uhr, dann irgendwann abends gibt es die Candybar.

Ich finde diese Variante noch nicht mal so schlecht, auch wenn sie bei den Deutschen meist nicht umgesetzt wird. Aber man ist schon so früh mit dem Essen fertig und hat dann richtig viel Zeit zum Feiern.

Also zurück zum ,,Gorka“.

,, Das russische Gorko heißt übersetzt so viel wie „bitter“ und soll den Geschmack von Wodka beschreiben. Die Gäste der Hochzeit rufen es über den ganzen Tag immer wieder laut aus. Sobald es ertönt, muss die Hochzeitsgesellschaft Wodka trinken (oder daran nippen, wem es sonst zu viel wird) und damit der bittere Geschmack „übertönt“ wird, muss sich das Brautpaar küssen – denn diese Küsse sind so süß, dass sie den Geschmack des Wodkas wettmachen“. (Zitat www.hochzeitsbräuche.com) ich musste es mal googlen.

Und dann gibt es noch den entführten Schuh, den die Braut auf einmal vermisst, als sie den Brauttanz machen möchte. Es folgen viele lustige Spiele und viel Wodka.

Liebe Oksana, lieber Christoph, vielen vielen lieben Dank, dass ich bei eurer tollen Hochzeit dabei sein durfte. Ich hatte wahnsinnigen Spaß!

[tm-pg-gallery id=“7981″][/tm-pg-gallery]

 



Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert