Hochzeitsfotografin bei Katharina & Zoltán

Oh ja. Ihr kennt die beiden schon vom Engagementshooting. Und das hat schon einen Heidenspaß gemacht. Falls ihr euch nicht erinnert: auf dem Johannisfest in Mainz. Die beiden kommen ja eigentlich aus Ungarn, feiern ihr Hochzeit aber hier. Es ging los mit der Standesamtlichen Trauung im Wormser Rathaus, bei der ein ungarisch sprechender Dolmetscher für die Eltern anwesend war,  gefolgt von ein paar Brautpaarbildern, bei denen es ein bisschen angefangen hat zu regnen. Dann kam die kirchliche Trauung im Womser Dom, gehalten von einem deutschen und einem ungarischen Pfarrer. Eigentlich hätte auch noch ein französischer da sein müssen, da die Hochzeitsgesellschaft aus Deutschen, Ungarn und Franzosen bestand, aber anscheinend hat es auch so geklappt. Danach ging es nach Alsheim zum Gourmetservice Danz. Sehr schöne Gastronomie. Nur leider wieder ohne ersten Stock. Das kommt in letzter Zeit öfter vor, dass ich das Gruppenbild der 100 Gäste nicht aus einem 1. Stock machen kann. Aber gut, steig ich eben auf eine Leiter. Ich muss ja sagen, ich habe Höhenangst. Nun ist so eine Leiter nicht wirklich hoch, aber sie ist sehr wackelig und genau dann bildet sich meine Höhenangst aus. Aber freundlicherweise hat eine Kellnerin die Leiter festgehalten, so dass ich mich ein bisschen sicherer gefühlt habe. Dann sind wir noch zum Brautpaarshooting in die Weinberge gefahren. Die beiden waren wieder so toll. So schön natürlich, ließen sich von mir gar nicht stören, als ich gesagt habe: Konzentriert euch einfach auf einander und vergesst mich. Aber sie waren es auch schon vom Engagementshooting gewohnt. Und dann begann das Essen und die lustige Feier mit coolen Spielen wie: Erkenne deinen Mann an der Nase. Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass ich ein Bild kreiert habe, auf denen nur Frösche und Pinguine drauf sind. Die beiden sind Fans von den beiden Tieren und so hingen sie lustig überall herum. Nach dem Essen legten die beiden dann richtig los. Erst kam ein Hochzeitstanz, der auch nicht aus dem gewöhnlichen Walzer bestand und dann kam eine, in der Tanzschule einstudierte, Koreografie. Es hat so viel Sapß gemacht Katharina & Zoltán zuzuschauen.

Ich wünsche euch beiden alles, alles gute und vielleicht besuche ich euch mal in Budapest bei euren Fröschen und Pinguinen   🙂

 


Beitrag veröffentlicht

in

,

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert