Einblick in die kostenlosen Haustürshootings

Vor 3 Monaten habe ich bekannt gegeben, dass ich kostenlose Haustürshootings anbiete. Wie kam das:

Meine größten Bereiche sind die Hochzeitsreportagen und die Neugeborenenshootings. Zu Corona fiel leider beides weg. Alle sagten ihre Hochzeiten ab und verschoben sie und verschoben sie. Ich kann das mega gut verstehen und würde es genauso machen. Schließlich heiratet man nur einmal, hoffentlich 🙂

Die Hochzeitsreportagen die ich begleite sind meistens schon recht lang, von morgens dem ,,getting ready,, bis nach dem Hochzeitstanz am abend. Diese Feiren möchte man natürlich mit vielen seinen Freunden feiern und nicht nur mit 15 Personen.

Also fielen mir ganz viele Einnahmen weg und auch den Rest der Shootings, die ich hätte machen dürfen, fielen aus, weil sich kaum jemand getraut hat ein Shooting zu buchen.

Da schrieb mir ein Freund, dass das Kulturministerium ein Stipendium für ein Projekt vergibt. Und so kam die Idee der kostenlosen Haustürshootings.

Ich kann weiterhin meiner Leidenschaft nachgehen, versauere nicht zu Hause, kann mich kreativ austoben und ihr habt auch was davon.

Es hat mega viel Spaß gemacht und einen kleinen Einblick möchte ich euch hier geben…

[tm-pg-gallery id=“10546″][/tm-pg-gallery]


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert